Pflanzen allgemein

Bewässern Sie frisch gesetzte Pflanzen während der ersten Vegetationsperiode nur alle 3 bis 4 Tage, dafür intensiv. Danach müssen Sie die Pflanzen nicht weiter bewässern, sofern der Niederschlag nicht länger als eine Woche auf sich warten lässt oder die Hitze den Pflanzen nicht zu sehr zusetzt. Sollte dies der Fall sein, empfehlen wir von der Käser Gartenbau AG eine intensive Bewässerung, damit die Wurzeln der Pflanzen tief wachsen und die Pflanzen widerstandsfähig werden.

Mindestens einmal im Jahr, vorzugsweise im Frühjahr, raten wir Ihnen zum Düngen der Pflanzen mit einem Langzeitdünger. Die Düngung erfolgt nur oberflächlich und muss in der Regel nicht ins Erdreich eingearbeitet werden, und die Pflanze sollte gleich nach erfolgtem Düngen mit Wasser abgespült werden, damit der Dünger die Blätter nicht verbrennt.

Wir empfehlen, die Pflanzen im September ein weiteres Mal zu düngen, und zwar kurz bevor die Pflanzflächen mit Rindenmulch abgedeckt werden. Denn nach und nach verrottet dieses Holz, was dem Boden Stickstoff entzieht. Ohne Düngen würde dieser Stickstoff den Pflanzen fehlen.

Die Herbstdüngung schützt zusammen mit dem Mulchen also vor dem Austrocknen und hemmt den Unkrautwuchs. Nahe der Oberfläche sammeln sich zudem nützliche Mikroorganismen an, wodurch die Lebewesen im Boden aktiv werden und so der gesamte Bodenhaushalt verbessert wird.

Um dem Unkraut entgegenzuwirken, ist ein regelmässiges, manuelles Jäten im ersten Jahr unentbehrlich. Bis Ihre Pflanzen richtig angewachsen sind und sozusagen «auf eigenen Wurzeln stehen können», braucht es viel Geduld und Sorgfalt. Individuelle Kenntnisse der Pflanzenwelt sind beim Jäten wichtig. Wir von der Käser Gartenbau AG stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Käser Gartenbau AG
Tötzliweg 8
8708 Männedorf
 
Telefon 044 922 13 40
Fax 044 922 13 44